AES News #5

Also, wäre ich ja gerade in Kalifornien, würde ich wohl faul mit einem Glas Scotch im Hotelzimmer gammeln. Im Gegensatz zu Arnd, der im Minutentakt News in Richtung Heimat schickt – hier ein Update:

1. AEA stellt ein Bändchen ohne Acht vor – der Klang ist außerordentlich gelungen, doch auch der Preis ist nichts für Unentschlossene.

2. Great River stellt eine digital zu steuernde Analog-Summierungseinheit vor , komplette Mastereinheit mit Insert und Speakerauswahl + zusätzlichen 4 Mikrofonpre-amps. Kostenpunkt um die 6500 Dollar – also auch kein Mitnahmeartikel…

3. Viele Neuigkeiten bei PMI: Tonelux , Paul Wollf ist weiterhin für die Entwicklung und Produktpresentation zuständig, präsentiert eine eigene 500 Lunchbox und formatiert seinen bekannten EQ in dieses Format. Die Lunchbox nimmt normale 500 Module auf, kann aber nach Wunsch erweitert werden so dass auch die Tonelux Module angeschlossen werden können. Auch wird in Zukunft die neue Tonelux-Console mit Steckplätzen für 500 Module auf den Markt kommen, die Qualität der Tonelux ist weltweit bekannt und hiermit bekommt die API 1604 Console wirklich ernsthafte Konkurenz. Die Patchbay ist immer im Preis integriert und im Unterschied zu API bietet Tonelux eine Schnittstelle zu DAW – das heißt Automatitionsmöglichkeiten ohne Ende!

4. Nach der kompletten Übernahme der Firma Trident vom Trident Gründer Malcom Toft , ist nun auch Platz und Zeit für neue Trident Consolen. Hochwertige Pre-Amps, die bekannten Trident EQ ausgestattet mit hoher Flexibilität, modular aufgebaut – alles für einen überschaubaren Investitionsbetrag bei hoher Kanalanzahl – auch das wird den Markt für hochwertige analoge Mischpulte beflügeln

5. Burl stellt neues Wandlerkonzept vor – Modular und mit bis zu 32 Kanälen auf wenigen Höheneinheiten – mein persönliches Highlight, denn Burls Wandler, der bekannteste ist der „Bomber“ , waren bisher sicherlich für viele nicht erschwinglich. Burl hat nun genug Chancen zur Nr.1 der Wandler zu werden – ProTools Anschluss ist vorhanden und Madi ist ebenfalls dabei.

6. Api hat seine Lunchbox ein neues Gehäuse verpasst. Es verfügt ein stärkeres Netzteil als zuvor mehr Schnittstellen als zuvor. Auch bekommt der bekannte 7600 einen Bruder: Der neue Channelstrip hat den gleichen 550 A EQ, nun jedoch den 517 als Compressor und den 517 als Vorverstärker. Der Unterschied zum 7600 ist damit sicherlich gigantisch, aber für API auf der anderen Seite auch kein großer Aufwand diese Auswahl nun anzubieten.

7. Fuse Audio ist eine der neuen Entdeckungen auf der Messe – präsentiert wurde ein wirklich bis auf den Netz- und Ausgangskabelanschluss 100% identischer Pultec EQ. Ich habe manche Besitzer der originalen Pultec EQs auf dem Stand getroffen und sie versicherten mir, wie auch der Hersteller, dass es sich um ein und dasselbe Gerät handelt. Der Sound ist umwerfend, die Bedienung muß jedoch zuvor verstanden worden sein. Der Fuse Audio EQ ist auch in der Masteringvariante erhältlich – eine Modifikation die es erlaubt die Einstellungen wieder aufzurufen.

8. SSL Duende Plug-Ins laufen Nativ – alle Freunde des legendären DrumStrips aufgehorcht!

9. Shadow Hills bietet eine originelle Abhörkontrolle an – wie immer im außergewöhnlichen Design aber klanglich neutral.

10. A-Design bietet einen neuen 19 Zoll EQ + Filter an. Die Module können gleichzeitg verwendet werden oder in Reihe hintereinander geschaltet werden.

11. Purple Audio erweitert seine Racks: Das Sweet Ten ist nun endlich lieferbar – und mit den neuen Routing Modulen ist nun wirklich alles möglich um ein großes Mischpult im 19 Zoll Format zu ersetzen.

12. Telefunken präsentiert das neue Copperphone – endlich ein Telefunken USA mit der gleichen Kapsel wie im AK 47 für unter 1000 Euro – Vorbestellungen können ab sofort aufgenommen werden. ;)

13. Kush Audio präsentiert den „Main Gain“ – einen kleinen Abhör-Controler der mit dem Modul „Function Junction“ erweiterbar ist.

14. Passend zu den vielen Bändchen präsentiert auch die DW Fearn einen Vorverstärker auf Röhrenbasis mit 70db Gain.

15. Sony präsentiert ein kleines, auf jede Kamera aufsteckbares Richtrohr für unter 200 Euro – und natürlich die neue digitale Funkstrecke!

16. SSL präsentiert die Nucleus – eine Kombination aus Controler, basierend auf dem Mackie Hui Protokoll und einem Audiowandler mit Vorverstärker. Ein Hybrid den es so noch nicht gibt.

17. Antelope stellt den neuen Zodiac Gold vor. Gerasterte Lautstärkekontrolle mit Fernbedienung.

18. Sehr spannende Neuigkeiten gibt es von Grimm Audio mit dem MP1. Der MP1 kann jedes Röhrennetzgerät für Mikrofone ersetzen und soll wohl aus dem Mikrofonsignal noch einmal richtig viel rausholen. Wir werden es testen und berichten!

19. JCF Audio, den meisten von uns bisher nicht bekannt, baut schon seit Jahren Wandler im High-End Bereich auf Röhrentechnik. Zuerst war ich skeptisch, Wandler werden von Natur aus auf ihre Neutralität hin bewertet, doch in diesem Fall ist das Ergebnis wohl genauer zu betrachten, da viele Bauteile der Bandmaschine entnommen sind. Wir werden auch hier genaueres berichten können.

20. Little Labs presentiert die Red-Eye 3D. Die Di-Box der Zukunft mit eingebauten Re-Amp und komfortablen Regelmöglichkeiten für unter 300 Euro auf aller höchstem Niveau – sehr spannend und ein Produkt für jedes Studio.

21. Mainley liefert den Mic-Maid aus, eine flexible Matrix zwischen Mikrofon-Eingang und anschließendem Vorvestärker. Alles kann fest verkabelt werden – und ist dennoch flexibel auszuwählen.

22. Avenson Audio kommt auch gleich mit mehreren neuen Produkten zur AES. Da wären, zum einen, der Blend – ein stufenloser Mischer von 2 Audiosignalen, eine Serie an aktiven Di-Boxen mit Rauschunterdrückung, sowie einer MS-Matrix.

23. Thermonic Culture presentiert den Nighting Gale, sowie den Freebird.

Californication!
DasMadi feat. Arnd.

  • Twitter

1 Antwort auf “AES News #5”


  1. 1 Rackers 24. November 2010 um 13:25 Uhr

    Das ist ein sehr informatives Update. Weiter so!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.