Korg M1 Workstation – jetzt auf dem Nintendo DS

250,000 mal verkaufte sich die schwarze Plastikkiste namens M1 und war damals für mich Inbegriff der sterilen Klangsoße der 80er/90er Wechseljahre. Knapp 20 Jahre später passt das ganze Gerät in ein Nintendo DS und produziert immer noch die gleiche, fiese Klangsoße wie damals. Brr, mich graust!

To Hiroshima,
DasDAS via CDM

  • Twitter

3 Antworten auf “Korg M1 Workstation – jetzt auf dem Nintendo DS”


  1. 1 rosa 31. August 2010 um 20:08 Uhr

    das ist wirklich ein grausames instrument, damals der stolz des musikbereiches meiner schule und erstes verzweifeln an überkomplexen keyboards („egal was ich mache, ich krieg das nicht schön geklungen“). scheiß zweizeilerdisplay, scheiß tastatur, scheiß sounds. aber ziemlich teuer, glaub ich.

  2. 2 DasDAS 01. September 2010 um 1:43 Uhr

    Word!

  3. 3 Jan 25. September 2010 um 20:48 Uhr

    Ich weiß schon, warum ich meine Korg Digital Collection verkauft habe. Und meine Analog Edition nicht. :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.