News: AVID kauft Euphonix

Diese Pressemitteilung hat jüngst für einiges Aufsehen gesorgt:
Euphonix wird somit zu einem Teil von Avid. Obwohl bisher nur wenige konkrete Informationen beider Seiten zur weiteren Entwicklung vorliegen, sind unsere Erwartungen als Euphonix Pro-Distributor an diese Fusion sehr groß: So lässt sich dieser Schritt von Avid als klares Zeichen für eine deutliche Öffnung gegenüber anderen Herstellern werten.
Insbesondere eine tiefere Integration von Avid-Systemen in Euphonix´ EUCON-System dürfte ein zu erwartender und von vielen Usern mehr als gern gesehener Schritt sein.
Gleichzeitig rechne ich damit, das die schiere Grösse und das damit verbundene Entwicklungspotzenzial Avid´s Euphonix massiv zu gute kommen wird.
Avid und Euphonix haben nun die großartige Chance, Gräben zu überwinden und enorme Potenziale freizusetzen. Auf jeden Fall haben sich beide Hersteller einiges zu geben und wir freuen uns über den Zusammenschluss zweier so starker Partner!

  • Twitter

5 Antworten auf “News: AVID kauft Euphonix”


  1. 1 Jan 12. April 2010 um 20:57 Uhr

    Hmm, ne Firma die Controller von eher mäßiger Qualität baut, kauft ne andere Firma, die hochwertige Controller baut…

    Also als Ford Jaguar kaufte, was is da mit der Qualität von Jaguar passiert? :)

    Zum einen hat Euphonix jetzt n starken Partner, aber Avid/Digis Politik ihre eigenen Controller um’s verrecken nie zu öffnen um so dem wirren Gedanken anheim zu fallen „wenn wir das Protokoll nicht öffnen, kaufen alle dann HD Systeme statt Nuendo“ macht mir dann doch irgendwie Angst.

  2. 2 Thomas Römann 13. April 2010 um 11:23 Uhr

    Hi Jan!
    Bisher deutet tatsächlich alles darauf hin, das Avid Euphonix nicht einfach kassieren, in einen Sack stecken und draufhauen, bis nichts mehr bewegt!
    Steinberg hat ein klares Commitment pro Eucon abgeben.
    Tatsächlich gab es schon im Vorfeld Infos an die Eucon-Development-Partner.
    Zusammen mit dem, was Avid in die Pressemitteilung geschrieben hat, darf man aus meiner Sicht tatsächlich hoffen, das ein Ende des Islandings in Sicht ist.
    Wichtig ist, nicht digidesign (R.I.P.) mit Avid zu verwechseln.
    Die Mühlen bei Avid mögen langsam mahlen, aber langfristig ist
    das schon ein sehr interessantes Szenario:
    - Die Developmentpower und provider-Struktur von Avid
    - Protools, Media-Composer und Co. fully Euconized
    - Eucon als offenes System mit den bekannten Partnern (z.b. Steinberg, Apple, Motu, Merging, Magix…)
    Klingt für mich nach dem ultimativen System!

  3. 3 Jan 13. April 2010 um 21:25 Uhr

    Wow, wusste gar nicht, dass AVID und Digi n Unterschied ausmachen.

    Ich erinnere mich noch an das „official alignment tool“ von denen, ein riesiger Zurrgurt. Damit musste man die ICON zusammenquestschen und dann arretieren musste, um die Spaltmaße zu minimieren… :)

  4. 4 Thomas Römann 14. April 2010 um 10:54 Uhr

    ok, wir sind ja unter uns :-)
    Die unterschiede in der Hardware sind gewaltig, keine Frage.
    das ist sicherlich auch einer der Gründe für Avids Interesse an Euphonix.
    Was ich mit der Politik meine ist, das sich die seit je her von Digidesign bekannte Isolation eigener Produkte von anderen nicht ohne weiteres auf Avid übertragen lässt.
    Klar, „we´re Avid“ gilt auch für Ex-digi.
    Allerdings lässt doch gerade das darauf hoffen, das einige altbekannte Verhaltensmuster unter neuer Führung abgelegt werden.
    Digi gehört natürlich nicht erst seit gestern zu Avid, allerdings kostet die Integration (ganz offenbar) Zeit und wir haben noch keine neue Protools-Hardware-generation unter dem Avid-branding gesehen.
    Warten wir´s ab!

  5. 5 Jan 15. April 2010 um 1:16 Uhr

    Bin gespannt. Vor allem werden die sich auch Gedanken machen müssen, ob die TDM Hardware Platform auf lange Sicht überhaupt noch haltbar ist. Die Verkäufe sind ja nicht mehr so doll, vor allem weil n grosses HD3 mit schön vielen Interfaces einer ja kaum mehr refinanziert bekommt zur heutigen Zeit. Und dann noch der Preis von mind x2 für jedes TDM Plugin, warum auch immer das so ist… Vielleicht suchen die wirklich ihr Heil in ner aufgebohren LE Variante.

    Ich hätte halt ne C24 mit nem anständigen Protokoll immer sexy gefunden, denn in dem Preisgefüge und Größe gibts bis auf das „Tango“ von Smart AV nix… (okay okay, WK Audio, aber das is ja nur Nuendo)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.