Dr. DAS : 64 Bit ? Was und wozu ?

64Bit

Frage: Was verbirgt sich hinter dem Schlagwort 64Bit ? Hat das was mit der Aufnahemqualität zu tun ?

Antwort: Nein. Die 64Bits von denen im Zusammenhang mit Computern und Software in letzter Zeit viel geredet wird, haben fast ausschließlich mit der Speicherverwaltung zu tun. Eine CPU in einem Compter kann nicht unbegrenzt Speicher ansprechen, sondern ist durch die Wortbreite (in Bits angegeben) an eine bestimmte Anzahl Speicheradressen und damit an eine bestimmte Größe des physikalischen Speichers gebunden. Platt gesagt: je größer die Bit-Zahl die im Zusammenhang mit dem System genannt wird desto mehr Speicher kann der Rechner reel benutzen. Ein 32Bit-System (z.B. Intel x86 Prozessor oder Apple G4) ist auf eine Speichergröße von max. 4GB begrenzt. Ein 64Bit-System (z.B. Intel Xeon) kann dagegen maximal 16 Exabyte (1 Exabyte = 1000 Petabyte / 1 Petabyte = 1ooo Terabyte) an Speicher benutzen. Natürlich reicht es nicht aus wenn die Hardware 64Bit behherrscht, das Betriebssystem und die Anwendungen / Treiber müssen das auch können. Dadurch kommt es zum Beispiel zu dem Umstand das ein Apple G5 zwar Hardwareseitig 64Bit-fähig ist und entsprechend viel RAM an Bord haben kann, aber Betriebssystem und Anwendungen nur jeweils 4 GB im Block benutzen konnten. Entsprechende Tricks in der Programmierung ermöglichten es zwar, dass nicht alle Anwendungen auf dieselben 4GB zugriffen aber irgendwie war es alles nur die halbe Wahrheit. Kompletter Speicherzugriff ist erst seit Mac OS x 10.6 und aktuellen 64Bit-Anwendungen möglich, z.B. mit Logic 9.1. . Ähnlich sieht es bei Windows aus, volle 64 Bit Unterstützung gibt es nur in der Kombi aus der richtigen Hard- und Software. Mit den aus der Audiowelt bekannten 24 Bit hat das alles nichts zu tun, hier bleibt alles beim Alten auch auf 64Bit-Rechnern mit 64Bit-Anwendungen.

Alles klar ?

Dr-DAS

PS: Hast Du eine Frage zum Thema Audio ? Schreib an drdas@digitalaudioservice.de . Wir beantworten jede Frage umgehend hier im Blog

  • Twitter

3 Antworten auf “Dr. DAS : 64 Bit ? Was und wozu ?”


  1. 1 Norbert 21. Februar 2010 um 2:13 Uhr

    Tolle Serie, weiter so!

  2. 2 bloodyman 23. Februar 2010 um 16:25 Uhr

    1 Exabyte = 1000 Petabyte / 1000 Petabyte = 1000 Gigabyte….
    da stimmt aber was nicht….

  3. 3 DasArne 23. Februar 2010 um 22:27 Uhr

    oha, danke für den Hinweis… hab die Terabytes unterschlagen und die Zahlen vertauscht. Ist jetzt korrigiert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.