Archiv für November 2009

Neu: Waves WNS & LoAir

WNS

Neueste Mitglieder der Waves-Plug-In Famillie : WNS und LoAir. Der Kollege WNS kümmert sich um breitbandige Störgeräusche mit denen man sich gerne bei der Post-Pro von Location-Recording o.ä auseinandersetzen muss. Neu dabei ist, dass das PlugIn in Echtzeit arbeitet und sowohl automatische als auch manuelle Eingriffe in bis zu 6 Frequenzbändern ermöglicht. Erhältlich für alle Plattformen, Besitzer von Mercury V7 & WUP bekommen es sogar umsonst, alle anderen müssen 1820$ für TDM und 2300$ für Native investieren. Das ist kein Fehler ! Die TDM-Version ist billiger. Warum weiß keiner.

LoAIR

Der zweite Neuzugang nennt sich LoAir. Der Name ist Programm es handelt sich um einen Subharmonic-Generator a la MaxxBass. Neu hierbei ist die Tatsache das Herr LoAir auch polyphones Material versteht und in der Lage ist einen LFE-Kanal aus dem Programmmaterial zusammen zu zimmern.

Auch hier alle Plattformen, TDM-User zahlen 130$, Native-Leute 100$ . Wer Mercury V7 oder 360° Surround Tools V7 sein eigen nennt ist kostenlos dabei.
Wer also schon immer die Trafostation am Umspannwerk aufnehmen, nachbearbeiten und auf der nächsten 5.1-Mischung gekonnt in Szene setzen wollte braucht die beiden Dinger. Ich versichere allerdings das man diese PlugIns auch sinnvoll einsetzen kann.

Arne-LowNoise & Menthol-Theo

Mix It! – Mixen lernen mit hochwertigen Aufnahmen von Profis

http://digitalaudioservice.de/magento/fibonacci-records-mix-it-vol-1.html

Wer wollte nicht auch schon immer mal probieren, wie man Drums am besten komprimiert, Vocals bearbeitet oder aus dem Kontrabass das letzte Quentchen Sound rauskitzelt. Allein die Aufnahmen fehlen, weil man selber leider gar kein Drum-Kit hat, der Sänger krank oder das Neumann U47 gerade nicht greifbar ist oder die Nachbarn angesichts der lauten E-Gitarre des Kumpels zum wiederholten Male die Polizei klingeln lassen.
Mix It von Fibonacci-Records hat sich nun in einer interessanten Art und Weise dieses Problemes angenommen und bietet nicht nur trockene Literatur mit super Mix-Tipps, sondern auch eine DVD mit Aufnahmen aller Einzelspuren.
Doch lassen wir die Jungs und Mädels selber zu Wort kommen:

Anders als bei der bisher existierenden hervorragenden Fachliteratur erhälst du hier erstmalig die Gelegenheit, mit den Originaltracks aus professionellen CD-Produktionen deine Mischkenntnisse zu erproben, zu erweitern und zu verfeinern. Auf der beiliegenden DVD sind sämtliche Einzelspuren (WAV-Dateien 24 bit / 44.1 khz) sowie für jedes Stück eine Beispielmischung enthalten.

Du bekommst zu jedem der drei Titel detaillierte Informationen über die verwendete Technik und die Mikrofonierung. Ein Mix-Guide leitet dich Schritt für Schritt durch die Mischung. Vergleiche verschiedener Mikrofone und anderer Studiotechnik bieten dir Anregungen für deine eigene Praxis.

Ob Parallelkompression, Haas-Effekt oder Straus-Paket: alle Fachbegriffe werden mit unmittelbarem Praxisbezug eingeführt. Dies hilft dir, nicht nur die
Titel auf der DVD zu mischen, sondern auch deine eigenen Produktionen zu verbessern. Ergänzt wird das Angebot durch Hallsignale (Lexicon) oder
Effektspuren, so dass du auch ohne eigene Zusatzgeräte die Titel der DVD auf höchstem Niveau mischen kannst.

Volume 1 geht stilistisch in Richtung Chanson/Jazz und bietet auf 44 Seiten Tipps sowie die Einzelspuren für 3 Songs mit aufwendig mikrofonierten Signalen.


Here We Go


There Is A Boat

Zum Shop.

Das nächste Volume soll übrigens den Bereich „Rock“ abdecken.

Fix it in the mix.
DasHard

Steinberg Cubase Studio 5 Update jetzt günstiger

Aufgemerkt, ihr Benutzer von Cubase SL 1/2, Cubase Essential 4/5, Cubase AI 4/5, Cubase LE 4, Cubase SE 3, Studio Case 2 und Sequel 1/2.
Ihr wolltet eigentlich immer schon Cubase Studio 5 haben? Dann nichts wie ran an den Speck, denn das Cubase Studio 5 Upgrade wird von Steinberg um 33% reduziert angeboten, kostet jetzt also nur noch 199 EUR.
Die Aktion läuft bis zum 31. Januar 2010.

Nummer 5 lebt.
DasHard

Winterschlaf ade!

Bekämpft den Winterspeck, bevor er ansetzt!

Dance dance dance,
DasDAS via BB

Eric Cartman performt Lady Gaga „Poker Face“

Poker Face und kein Ende: sei es Christopher Walken oder Lil‘ Wayne auf seinem neuen Mixtape „No Ceilings“, überall wird der zweiten Madonna Homage gegeben.

Always in style,
DasDAS via loverboy 666

Christopher Walken performed Lady Gaga

good night & good luck,
DasDAS

Ableton wird 10

Ableton free

Oh jeh, ist es wirklich 10 Jahre her, dass sich Ableton gegründet haben? Das heißt, mein erster Ableton-produzierte Track ist knapp 8 Jahre alt. Auch wenn ich anstatt die neuen freien Artist Packs zu installieren lieber über Anti-Falten-Creme nachdenken sollte, sag ich Prost & Happy Birthday zu der Firma, die die DAW-Produktion revolutionierte!

Einsteiger in Ableton können sich jetzt mit der neuen Light-Version Live Intro konvertieren lassen, während die Hardcore-Coder sich den 23 November notieren können – dann trifft MAX for Live ein!

Oil of Audio,
DasDAS

Neu : Waves V7

Waves bringt ab heute die siebte Inkarnation seiner Plug In-Bundles in Umlauf. Warum ? Version 7 stellt die Kompatibilität zu seinem Namensvetter Windows 7 und zu Mac OS X 10.6 aka Snow Leopard her. Zusätzlich bekommen VST3-User (also alle mit Nuendo & Cubase) neue Features wie Side-Chain-Unterstützung, einen schnelleren Plug-In Scan und eine Anzeige der tatsächlichen Parameter in der Automation. Besitzer von Diamond oder Mercury bekommen das ein oder andere neue PlugIn dazu und ICON-Piloten können sich über einen erweiterten Meter-Support freuen. Kosten tut es für Waves-Update-Plan-Teilnehmer nix, alle anderen müssen abhängig vom benutzten Bundle und Kaufdatum mehr oder weniger tief in die Tasche greifen.

Seven-Eleven,
Arne