Metallica, eine Analyse in 2 Minuten

„Back to the roots“,
DasDAS

  • Twitter

3 Antworten auf “Metallica, eine Analyse in 2 Minuten”


  1. 1 Christoph 27. November 2009 um 16:26 Uhr

    Und hier das Geheimnis der phänomenalen Snare:

    http://www.thelisteningsessions.com/images/snare-anger.jpg

  2. 2 Chillout 28. November 2009 um 15:58 Uhr

    Jawoll,
    Lars rumpelt wie immer sehr dänisch daher…..

  1. 1 Gabriela & Rodrigo – Orion - Perrandor – Blogging and more Pingback am 08. Dezember 2009 um 22:49 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.