AES 2009 : Lexicon PCM Native

PCM Native

„This year we´re going to change the way you think“ oder so ähnlich orakelte die Lexicon-Hompeage tagelang. Jetzt ist die Katze aus dem Sack, es handelt sich um [drumroll] ein PlugIn ! [/drumroll] Für den eingefleischten Hardware-Hersteller ist das eine kleine Revolution. Das Plug In soll die Qualität der Lexicon Hardware besitzen und kommt mit 7 Reverbtypen für alle gängigen Plattformen. Laut Systemanforderungen ist das Ganze auch noch relativ resourcenschonend, ein G5 mit Mac OSX 10.4 respektive ein 1.6GHz Rechner mit WinXP sollen aureichen. Das heißt aber auch das hier definitiv keine Faltungstechnik benutzt wurde sondern old-school Algorithmen sonst wäre das alles wesentlich hungriger. Na dann frage ich nur noch was das kosten soll….

Revolution Vs. Convolution,
Arne

  • Twitter

6 Antworten auf “AES 2009 : Lexicon PCM Native”


  1. 1 Jan 09. Oktober 2009 um 17:49 Uhr

    Der Preis wird das schlagende Argument… Bin gespannt.

  2. 2 Jan 09. Oktober 2009 um 18:51 Uhr

    Retail Price laut KVR: 1899$… no way! höchstens, wenn es surround könnte…

  3. 3 DasDAS 10. Oktober 2009 um 2:35 Uhr

    What? Ein Plugin für den Preis? Guinness Buch Eintrag Jagd?

    Aber sonst: haben wollen!

  4. 4 Jan 10. Oktober 2009 um 12:59 Uhr

    Auch wenn es 7 Plugins sind und auch wenn es Lexicon ist… aber SO einen Preis traut sich nicht mal Lawo für ihr (exzellentes) Zeug aufzurufen…

  5. 5 Jan 10. Oktober 2009 um 13:06 Uhr

    Ich hab ein paar Kommentare auf der DUC und Gearslutz gelesen und die Leute sind auch ziemlich empört über den Preis. Scheinbar will man sich von der (ehrlichen) Mac Fraktion die Kohle wiederholen, da es das Teil auf‘m PC in ein paar Tagen nach Release wieder „umsonst“ geben wird… *seufz*

  6. 6 Chillout Musik 12. Oktober 2009 um 21:19 Uhr

    Puuh…..na, wenn das man die selbe Soundqualität wie ein Outboard Lexicon liefern kann……

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.