Gamesound: InFamous Soundtrack

Wired.com haben ein schönes Making Of des Soundtracks zu dem Play Station 3 Spiel „InFamous“ gefilmt. Amon Tobin und die Mitarbeiter Sony Music Division benutzen dabei viele Alltagsgegenstände und nicht-Instrumente, um den Soundtrack an die düstere Atmosphäre des Anti-Superheldenspiels anzupassen.

To create a unique soundscape that matches up with the ruined urban environments and desolate atmosphere of the recently released PlayStation 3 game, the sound engineers and musicians at Sony drew sounds and music out of a wide variety of found objects and musical instruments used in unorthodox ways.

Stringed instruments like zithers and cellos were used for percussion. A violin bow drawn over a garbage can lid produced a haunting wail. In the hands of well-known composers like Amon Tobin and Sony’s internal music staff, a room full of unlikely objects were coaxed into giving up one of the most intriguing game soundtracks in recent memory.

Da ich keine PS3 habe, kenne ich das Spiel nicht und der Trailer klingt mir eher nach Symphonic Orchestra doch vielleicht habt ihr ja eine Möglichkeit, euch von der Musik im Spiel einen besseren Eindruck zu machen.

My Superpower? HREF!
DasDAS

  • Twitter

3 Antworten auf “Gamesound: InFamous Soundtrack”


  1. 1 JAN 11. Juni 2009 um 12:24 Uhr

    Puh.
    Der Jung‘ hat’s drauf. Für den Rest bleibt oft nur Heavyocity. :) )

  2. 2 JAN 11. Juni 2009 um 12:25 Uhr

    Und ENDLICH ENDLICH ENDLICH mal jemand, der ZWEI (!) TFTs über ner Icon hängen hat!

  3. 3 audionerve 11. Juni 2009 um 15:04 Uhr

    Jepp, Amon hat schon für Splinter Cell ganz große Arbeit geleistet. Ganz abgesehen von all seinen unglaublich guten Soloalben und dem brandneuen Two Fingers Album. Guter Mann! Legend!!!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.