Apple lernt schnell…

Neue Macs

Nach den entsetzten Reaktionen von Musikern, Fotografen und Filmern über den Verzicht auf Firewire beim neuen Unibody MacBook (weswegen ich mir ein Weißes gekauft hab)hat Apple schnell reagiert: das alte, weiße MacBook darf als einziges diesen Namen tragen, die neuen MacBooks werden zum „Pro“ erhoben und bekommen einen Firewire 800 Port sowie einen SD-Karten Slot. Insgesamt werden die Preise sogar gesenkt und die Leistung aufgebohrt. Hervorragend!
Mit der Ankündigung, das Snow Leopard, das neue OS für Leopard Besitzer nur 30$ kosten wird, eröffnet Apple den Betriebssystem-Krieg gegen Windows 7 vom denkbar besten Standort: ein gutes, stabiles OS zu einem unschlagbar günstigen Preis, ohne Versionwirrwarr.

My Money is Apple,
DasDAS

  • Twitter

7 Antworten auf “Apple lernt schnell…”


  1. 1 JAN 09. Juni 2009 um 9:22 Uhr

    Jahaaa, die lernen SO schnell, dass sie für den SD Kartenslot den Express Cardslot geopfert haben. Nur das 17″ hat diesen noch. Wer also mit ner mobile Symphony auf Tour gehen will: 17″ models only.

  2. 2 DasDAS 09. Juni 2009 um 14:54 Uhr

    Das freut den Rücken!

  3. 3 Arne 09. Juni 2009 um 17:43 Uhr

    ach im Herbst kommen schon wieder neue Books, sofern die mobile
    Version des Nehalem funzt.

    vielleicht „lernt“ Apple dann auch das zu einem „Pro“ Computer
    auch vernünftige Schnittstellen gehören (ExpressCard).

  4. 4 DasDAS 09. Juni 2009 um 20:48 Uhr

    Apropos Mac: die vierte runde von Safari gefällt mir sehr. Fix und Chrome-like. Besser als Firefox auf meinem PC.

  5. 5 Lounge Musik 10. Juni 2009 um 9:19 Uhr

    Hammer! Und das iPhone 3GS kommt auch am 19.6. nach Deutschland!!!

  6. 6 JAN 10. Juni 2009 um 11:10 Uhr

    Yo Word, Arne. :)

    Mal sehen, wann Intel endlich mal einen strom-genügsamen Quadcore für den 17er rausbringt. Das wäre dann die ultimative Produktionsmaschine für unterwegs. Dann nur noch auf ne sauschnelle 512er SSD warten, UAD rein und ab dafür.

    Ich glaube dass die Gruppe der Fotografen-User grösser ist als die der Audioleute. Daher kann ich Apples Entscheidung nach nem SD Slot schon verstehen. Allerdings kann ich mir n SD Reader auch im Expresscard Slot holen und bin dann für andere Karten noch offen. Andersrum geht das natürlich nicht…

  7. 7 JAN 16. Juni 2009 um 16:37 Uhr

    Was nicht vergessen werden darf: Die neuen MacBooks haben wieder ein altes Sata I Interface an Boars. Also ne Intel X-25 SSD mit 250MB reinhauen und sich freuen über die hohe Datenrate dürfte mächtig nach Hinten losgehen. Ausnahme: Beim 17″ ist alles besser. :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.