NAMM 2009: The Beat Thang

Die ersten Messeneuheiten trudeln ein und es beginnt gleich mit einem gloriosen WTF!

THE BEAT THANG

* Sampling with onboard waveform editing
* Over 3000 Blazin‘ Brand new sounds designed by The Beat Kangz
* 16 Track MIDI sequencer
* 500 production ready Platinum beats and loops created by The Beat Kangz
* Sleek design and styling with customizable “Paintz” and “Grillz”
* Convenient, light-weight portable design with internal rechargable battery
* USB In & Out
* Pitch and Mod Wheels
* On Board FX including Reverb, Delay, Automated Filters and tons of Crazy „Freak FX“ including „Chopped and Screwed“!!!!
* On Board „Mo Bang“ Mastering with EQ and Limiting
* 256 MB Ram standard
* 2 High Speed SD Card Slots
* Export Beats to a Mac or PC
* Very Easy to USE!!!
* More top Secret Features and Surprises that we dont want our sleezy, thieving corporate competitors to know…. but we‘ll tell ya soon!

Basierend auf der Zoom SB-246 Streetbox kommt nun das unglaublich trashige „Beat Thang“ im Eigenvertrieb der Designer des Vorgängers. Die Beat Kangz sind mehr als enthusiathisch über ihre neue Schießbude, was sich wie üblich in multiplen Ausrufezeichen äußert. Ich persönlich hab Gusto auf das Teil, da es bestimmt so Klischee klingt wie es aussieht. Ich liebe Geräte, die genau eine Sache tun!
Preis ist noch nicht bekannt, doch ich hoffe, dass er die 300EUR Marke nicht überschreitet. Dann wird das Thang ein Renner, I promise to god!

Link

Wild thang, I think I love ya,
DasDAS

  • Twitter

2 Antworten auf “NAMM 2009: The Beat Thang”


  1. 1 Jan 16. Januar 2009 um 16:54 Uhr

    Ne echte GANGSTA Maschiene :)

  2. 2 slickslick 28. April 2009 um 12:07 Uhr

    300 euro? bist du wirklich so weltfremd:-)) mal 4 vielleicht!!!

    ach ja: ich will spinnin chrome wheelz und hoez im bundle dazu…und swagger…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.