DIY: SX 150 vs. Arduino

SX 150

Ich dachte mir, dass ich über die Festtage vielleicht mal Zeit finde, mich eines nichtmusikalischen und doch musikalischen Projektes zu widmen. Deswegen hab ich mir bei Makershed den mittlerweile legendärenSX150 DIY Synthbausatz bestellt.

This cool little synth kit is easy to put together, requires no soldering and is easy to hack (see links below). There are no English instructions included (book and kit are in Japanese but beautifully done) but the detailed illustrations are more than enough to easily put this kit together. Check out our blog links below to see our review and hacks. Imported from Japan in partnership with Gakken. 4 AA batteries (not included)

Doch da ich irgendwie wahnsinnig bin und auf Überforderung stehe, hab ich mir dazu das Arduino Starter-Kit bestellt, mit dem sich sich das ganze dramatisch erweitern lasses sollte.

Arduino

Eine Einführung zu den Möglichkeiten von Arduino findet ihr hier. Ich bitte nun das geneigte Fachpublikum um Vorschläge, was ich mir für eine Höllenkombination zusammenbauen soll. Mir fehlt noch die Vorstellung und ein bischen Angstschweiss macht schon die Stirne feucht, dass ich komplett verhau. Wenn ihre Tipps und Tricks habt, her damit! Das Ergebnis findet ihr dann hier im neuen Jahr.

Bleeep,
DasDAS

  • Twitter

2 Antworten auf “DIY: SX 150 vs. Arduino”


  1. 1 Arne 07. November 2008 um 0:48 Uhr

    ich ahne schon wer´s zusammenbauen und hacken darf…

  2. 2 DasDAS 07. November 2008 um 10:05 Uhr

    Oh no, ich werd dich eventuell um Rat fragen, doch mit meinem gesammelten Elektro-Baukastenwissen werde ich ein Monster erschaffen! Bruhahahar!
    Das könnte noch gut einen Sample Rate Crusher vertragen…mmmh, wer baut denn sowas? ;-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.