Bruce Haack: Bending the 60ies

Bruce Haack, Synthesizer- und Drogen-Pionier, stellt einem verwunderten Fernsehmann den Synthesizer vor – herrliche Gesichtsentgleisungen inklusive! Die Sounds klingen dabei wunderbar nach Bending – the more things change…

Die Platten von Mr. Haack sind kaum mehr aufzufinden – re-release please! Bis dahin bleibt wohl nur der beherzte Griff zum Filesharer, wie der Wikipedia Artikel suggeriert.

The kids love it,
DasDAS

via gizmodo

  • Twitter

2 Antworten auf “Bruce Haack: Bending the 60ies”


  1. 1 marcus 05. November 2008 um 21:57 Uhr

    ich hab noch eine cd von ihm zuhause, und zwar diese hier:
    http://www.discogs.com/release/326001

    mail mir, wenn du sie haben willst.

  2. 2 DasDAS 06. November 2008 um 18:30 Uhr

    Dankeschön!
    Die hab ich mittlerweile. Mag ich gern.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.