AES Amsterdam 2008: Brauner Classic

Brauners Darling-Mics Phanthera und Phantom Classic gibt es ab sofort als günstige Basic-Versionen, die sich nur im Zubehör (kein Koffer, schlichtere Spinne und auch kein Vovox-Kabel) unterscheiden. Neben Budget-bewußten Usern freuen sich bestimmt auch gutversorgte Studios darüber.

Mit den beiden FET-Mikrofonmodellen Phanthera und Phantom Classic setzte die deutsche Röhrengerätemanufaktur Brauner Microphones in den vergangenen Jahren die Erfolgsgeschichte ihrer legendären
Röhrenmikrofone fort. Seit Beginn der 124. AES Convention, die vom 17.-20. Mai 2008 in Amsterdam stattfand, sind diese beiden Modelle nun auch als basic Edition mit einer einfacheren Zubehörausstattung erhältlich, die sich an Anwender mit schmalerem Budget richtet undmit hohem Anspruch an die Qualität richtet. Die basic Versionen um-
fassen das reguläres Brauner Mikrofonmodell sowie eine einfache Mikrofonhalterung und werden in einer hochwertigen Kartonverpackung ausgeliefert. Durch ein zusätzliches Upgrade-Paket (Aluminium-Koffer, elastische Spinne BMS2 und Vovox XLR-Kabel) kann die basic Varian-te jederzeit auf die Vollversion erweitert werden.

Der Hersteller betont hierzu: „Die basic-Versionen unserer beliebten FET-Mikrofone bieten dem Anwender mit eng gestecktem Budgetrahmen den Einstieg in die Welt der Brauner Mikrofone ohne dabei Abstriche bei der Qualität machen zu müssen. Jedes Mikrofon wird mitsamt einer hochwertigen Halterung in einer ansprechenden und stabilen Verpackung geliefert. Natürlich lassen sich die basic- Versionen durch das passende Zubehör zu Vollversionen erweitern.“

Preis:
999 EUR (Phantom Classic)
1.199EUR (Phantera)

Kaufen

  • Twitter