Musikindustrie: Im Westen was Neues

Apples Itunes Store ist nun offiziell die Nr.2 auf dem amerikanischen Markt im Verkauf von Musik, geschlagen nur von Walmart. Das sind 4 Billionen Milliarden Songs, gekauft von 50 Millionen Usern! Ist das die Rettung der Musikindustrie oder bahnt sich ein neues Monopol an?

Da machen wird doch gleich mal den ersten Poll dieser unserer Bloggeschichte:

  • Twitter

6 Antworten auf “Musikindustrie: Im Westen was Neues”


  1. 1 Administrator 27. Februar 2008 um 21:27 Uhr

    Na, Anführungszeichen klappen ja toll! Aber immerhin, das Old School Ipod-Design passt.

  2. 2 Administrator 27. Februar 2008 um 21:39 Uhr

    MK 2 Version mit wenige Fehla

  3. 3 Ben. 28. Februar 2008 um 10:52 Uhr

    Übersetzungsfehler: Nicht 4 Billionen, sondern 4 Milliarden Songs wurden verkauft..

  4. 4 Siehieben 28. Februar 2008 um 12:34 Uhr

    Vielleicht eher 4 Milliarden (engl. „4 billion“) Songs?

  5. 5 Administrator 28. Februar 2008 um 12:54 Uhr

    Ooops, da hast du völlig recht – wird korrigiert!

  6. 6 Administrator 28. Februar 2008 um 13:02 Uhr

    Ich hätte gestern wohl doch noch lieber im Bett bleiben sollen, wenn ich mir das Posting so anguck – gelobige Besserung!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.