Archiv für Oktober 2007

Freeware: Musik aus Hamburg

Rund um die Hamburger Labels Audiolith und Cobretti hat sich seit 2003 eine exorbitant maximale Szene von Musikern und auch Trinkern gebildet, die eine unerhört großzügige Free MP3 Politik betreiben.

Blow your mind with good music!

Rave Electronics: Audiolith Label Special auf Tonspion (Unmengen an MP3s von 8 Bands)

Hip Hop: Hip Hop 200 (2 Alben, feinste Qualität)

Indietronics: My first Trumpet „Frerk“ Full Album

Ambient/Experimental: Stefan Paul Goetsch „Openings“ (Full Album, 100MB, 256K Mp3)

UPDATE Noch mehr Feines auf die Ohren gibts hier: http://www.plemo.com/alteseite/dirtyindustry.php

Ipod you pott,
DasDAS

Circuit Bending Contest

Eine herrliche Versammlung von Circuit Bending Nerds hat sich über CMD zusammengefunden innerhalb eines Tages alles modifiziert, was nicht schnell genug quieken und abhauen konnte. Mein Liebling ist der gemoddete Furby:

und der Squelchbox Touchscreen Controller:

Alle Videos auf GetLofi.

Squeak,
DasDAS

TED DONLEY`S Studio Tipps

Ted Donley erzählt herrlichen Quatsch rund um den Aufbau eines eigenen Studios.

The horror, the horror!

DasDAS

Von privat an privat

The Dance Inc. Tourflyer
Schaut mal vorbei!

Cheers,
DasDAS

Korg Kaossillator

Hier ein feines Youtube Video zu diesem kleinen haben-wollen Instrument. Jetzt vorbestellen

Chaos is our CMS,
DasDAS

16 Bit Hype: Up and down, left and right

Tomarcte hat dieses wunderbare Video “ aus einer Zeit, als es noch keine CD-Laufwerke am PC gab“, ausgegraben. Perfekt für den Start ins Wochenende, das man als Hamburger heute am Besten hier beginnt.

Bratzbratz,
DasDAS

Serj Tankian Solo Spass

Serj Tankin, taken from Website)

Serj Tankian, der illustre Lead Singer von System of a Down, hat ein Soloalbum „Elect the dead“ draußen, das er im eigenem Studio daheim aufgenommen hat. Dazu gibt es feine Doku, in der er alle Parts, vom Producer bis zum Pizzaboten übernimmt.

Video insanitas!

DasDAS

via Ingo

SM 58 gibt nicht auf!

Wer wie ich schon durch die Punkschuppen der Republik getourt ist, hat schon so manches verranztes SM58 vor der Nase gehabt. Leider halten die Biester so lang, das die Rückstände von 1000 Sängern sich in ihnen sammeln und eine freie Republik gründen. Das schwedische Studio Magazin unterzieht die Keule nun einigen Tests, die man besser nicht daheim wiederholen sollte.

Mein Vorschlag für das härteste Kondensator-Mic der Welt: Gefell 692/M70! In dieses DDR Wunderkind hab ich mal für ein Theaterstück 6 Wochen Probenzeit und 11 Aufführungen lang mit einem Strohhalm reingepustet, um donnernde Schritte zu simulieren. Ergebnis: klang nachher wie vorher!

Cheers,
DasDAS

vis CMD

Freeware: C64 VST Plugin

C64

Uuuuuuh, schön! Ein C64 Synth von De La Mancha, der zwar nicht ganz so originalgetreu wie QuadraSid den wunderbaren SID Chip emuliert, doch eigen und toll klingt.

features
- 16, 8 or 6 bit sound quality
- 3 oscs, each with their own ADSR envelope
- oscillators can be sync‘d and ring modulated by each other
- pitch envelope modulation
- pitch wobble option, for subtle instability
- 2 tempo-sync LFO’s to modulate pitch, cut-off and pulse width
- LFO’s have attack/release curves
- tempo-sync arpegiator
- flexible routing to state variable filter (LP, HP & BP)
- envelopes can be reset or continuous at retrigger
- monophonic or polyphonic option
- midi learn / midi CC support
- 128 presets by sinkmusic & WhiskeyPriest

Und immer noch aktuell: WE NEED MORE COWBELL!

DasDAS

MAX/MSP: Arse Electronica 2007

Frisch von der Arse Electronice a litte something für euch MAX/MSP Heads: eine Schaufensterpuppe mit Liebesdetektor, der unter anderem auf Sound reagiert. Die „Moaning Lisa“ hätte auch Pygmalion erfreut.

Wire me baby,
DasDAS

Via Audio Lemon

Prophet-8: Dave Smith Interview

Dave Smith

CDM und Hispasonic haben den Synth-Gott interviewt, wobei neben der Story zur Kreation des Propht-8 besonders das Fazit rührt:

But, after working on synths all day, I prefer to pick up a guitar; it’s a nice change of pace, and it helps remind me of the personality of real instruments, how they dont need to change and get updated every year, and how good analog instruments sound.

I got wood,
DasDAS

Hang Drum

Die Hang Drum ist ein recht seltenes, handgefertigtes Percussioninstrument aus der Schweiz, das klingt wie eine Mischung aus Steeldrum, Gong und Vibraphon. Da ich leider keine habe, begnüge ich mit dem next best thing, der über 2GB großen Library von SonicCouture. Schon beim bloßen Anhören der Audiodemos werde ich ganz ruhig.

DasDAS

Freeware: Real World Brushed Drums

Sonic Couture verschenken 150 MB an Brushed Drums im Kontakt/Battery Format, die in Peter Gabriels Real World Studios aufgenommen wurden. Außerdem gibts auch ein kleines Sample Paket mit einem Daumenklavier zum Download. Damit läßt sich bestimmt toll ein Jazz/Afrobeat/Fusionprojekt realisieren ;-)

DasDAS

via Audiolemon

Freitag Abend Horror Special: Van Halen Jump mikrotonal

Sonic Youth hätten das nicht besser hinbekommen: Van Halen spielen Jump und der übermächtige Synthiebackingtrack läuft versehentlich auf 48Khz anstatt auf 44.1 KHz. Da entstehen feine Schwebungen und mikrotonale Terrorschwankungen!
Ich kenn das auch: meinem Juno-60 ist neulich beim OpenAir so kalt geworden, dass er sich andauernd verstimmt hat. Nicht schön, darauf nicht vorbereitet zu sein und dann vor 2500 Leuten zu stehen….

Schauder,
DasDAS

via CDM

DDR RAP

Laut diesem diesem Spiegel „Eines Tages“ Artikel wurde Deutsch Rap in der DDR erfunden, Jahre vor fast zeitgleich mit Advanced Chemistry. Ich bin skeptisch was diese Zeitzeugensache generell angeht, doch würde mich interessieren, ob die Story stimmt. Heads da draußen, gimme more!

Hier was auf die Ohren:

Three M-Man
The Message uff Sächsisch

Update:
Nach ein bischen Recherche bin ich auf diesen Artikel vom ARD gestoßen, mit jeder Menge O-Tönen. Außerdem kommt am 26.10. der Film „Here we come“ auf DVD raus, der sich genau mit dem Thema beschäftigt. Für mich bis dato Unwissenden ein Pflichtkauf!

Ain‘t got no AK so its OK,
DasDAS