16 Bit Hype: Monkey Island

Lucasfilms „The Secret of Monkey Island“ brachte Millionen Menschen um den Schlaf und ist zusammen mit Turrican II die wohl feinste Arbeit von Guru Chris Huelsbeck. Das 160 Minuten lange Longplay eignet sich übrigens perfekt für verkaterte Tage ;-)

Tentakelvilla hat übrigens eine Menge Lucasfilm MP3s, von Monkey Island leider nur die schnöde PC Soundversion und nicht die feine feine Amigaausgabe.

Guybrush we need you!
DasDAS

  • Twitter

7 Antworten auf “16 Bit Hype: Monkey Island”


  1. 1 Administrator 22. September 2007 um 15:09 Uhr

    Dieser Junge Mann hat den Soundtrack auf Piano umgesetzt:
    http://www.youtube.com/watch?v=1rtiAQk3ojE

    Die Noten gibt es hier:
    http://www.gamemusicthemes.com/

    Heaven can wait!

  2. 2 Administrator 22. September 2007 um 15:11 Uhr
  3. 3 Administrator 22. September 2007 um 15:16 Uhr

    und als etwas lahmes Theaterstück:
    http://www.youtube.com/watch?v=R91iBFsdrvI

    Mist, hätt ich doch gleich ein Special gemacht, anstatt mich selbst zu kommentieren.

  4. 4 Administrator 22. September 2007 um 15:20 Uhr

    Ich hör nicht auf – hier der Anfang als World of Warcraft Performance:

    http://www.youtube.com/watch?v=UjIgeJqIT_g

  5. 5 audionerve 23. September 2007 um 0:35 Uhr

    hahahaha, sehr schön…Kommunikation im Wandel der Zeit :D :P

  6. 6 Administrator 23. September 2007 um 4:33 Uhr

    Yeah, die nächste Welt ist nur einen Click weiter.

  7. 7 dezzo 12. Mai 2010 um 19:35 Uhr

    Klassiker !!!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.