Archiv für August 2007

Freitag Abend Horror Special: The Sound of Horror

Nein, nicht der gute Mann der so beseelt „Crazy“ sang ist damit gemeint, sondern diese obskure spanische Sechziger Jahre B-Movie Produktion, in der ein Landstück von einem unsichtbaren Dinosaurierer terrorisiert wird. Man beachte das amtliche Sounddesign, sprich: da hat einfach jemand ins Mikro gehaucht.

CHRUSCHA!
DasDAS

YMCA

Der Village People Hit „YMCA“ wird hier von einer finnischen Band zur campen Asterix-Tanznummer. Da ist soviel Gutes dran, dass Nerd-Details wie der ARP 2600 auf dem Flügel kaum mehr auffallen. Nur mir natürlich.

YMCA,
DasDAS

via f*cking queers

Harry Partch und seine Instrumente

Harry Partch

Die Biographie des amerikanischen Komponisten Harry Parch liest sich spannend wie „On the Road“ von Kerouac:

„Nach dem Ablauf seines Stipendiums geriet Partch, 1935 in die USA zurückkehrend, in die „Great Depression“, fand keine Arbeit und musste sich als Gelegenheitsarbeiter durchschlagen. Diese Zeit als „Hobo“ prägte ihn nachhaltig und führte dazu, dass er nicht nur mit dem westlichen Musikleben, sondern letztlich mit der westlichen Gesellschaft brach. Er war ein extrem selbständiger und auch schwieriger Charakter, fand aber immer wieder Freunde, die seine enorme Begabung erkannten und ihn unterstützten, sei es mit Stipendien oder mit Gelegenheiten, auf Ranches (Gualala, California) oder an Universitäten Instrumente zu bauen und Aufführungen mit jungen Leuten zu organisieren.

1941 schrieb Partch Barstow – Eight Hitchhiker Inscriptions from a Highway Railing at Barstow, California, ein Werk für Gesang und (in der ersten Version) „Adapted Guitar“. Der Text ist von Graffiti inspiriert, die der Autor an einem Autobahnkreuz in Barstow (Kalifornien) gefunden hatte. (…)

In seiner Zeit als Hobo verbrachte Partch viel Zeit auf „freight trains“, transamerikanischen Frachtzügen, die ihn dann zu einem großen Werk inspirierten, U.S. Highball – A Musical Account of Slim’s Transcontinental Hobo Trip 1943. In seinen Grundzügen stellt das Werk eine Frachtzugreise dar von San Francisco nach Chicago. Diese Reise hatte Partch im September 1941 tatsächlich unternommen.“
Wikipedia

Schön, dass nun oddmusic eine Doku über ihn und seine fantastischen mikrotonalen Instrumente auf Youtube gestellt hat:

Tschuuut,
DasDAS

Crazy – die schlimmste Studiosession

Die Fellow-Gearslut Fretboard1 hat seine schlimmste Studio-Session auf Youtube gestellt. Hardcore Country at its best! Besonders schön sind seine entsetzten Handbewegungen, wenn das Raumspray des durchgeknallten Sängers dem Mic zu nahe kommt. Wenn das nicht mal der neue Hype wird….

CRÄÄÄÄÄÄZÄÄÄÄÄ!
DasDAS

16BIT Hype: TURRICAN II

Chris Huelsbeck ist eine Legende der Game-Musik: seien es die Calypso-Klänge von Monkey Island, die Techno Party von Apydia oder eben der geniale Turrican 2 Soundtrackl, alle seine Tracks haben sich in Gehirnwindungen von Gamern weltweit eingebrannt. Hier das Intro von Turrican II, eine seiner feinsten Arbeiten!

Von Turrican gibt es übrigens ein fantastisches Remake, Hurrican von poke53280. Läuft auf meiner alten 1.8Ghz Pentium Kiste tadellos und hat enormen Suchtfaktor.

Bamm Bamm!
DasDAS

Virales Marketing im Todesstern

Synchronwunder!

Tschüßle!
DasDAS

THE DANCE INC. REMIX CONTEST VERLOSUNG


And the winner is………………………………………………:-)

Und so sieht die von Band und Label gewählte Singlezusammenstellung aus:

TRACKLIST
1. The Boy Who (Album Version)
2. FUKKK OFFF remix
3. CODENAME GUARD remix
4. FREAKATRONIC remix
5. The Dance Inc. – Killer (Adamski Cover)

Vielen vielen Dank an alle Einsender, ihr seid super! Alle Tracks gibt es hier zu hören.

Rock on,
DasDAS

Freitag Abend Horror Special: Chaos Oscillator

die augen des chaos

Sie schauen dich an, sie wollen deine Seele! Die Augen des Chaososcillators von James N. Sears kennen deine geheimsten Wünsche und werden sie mit fiesen Klängen aus deinem Herzen schneiden. Höre, sehe und leide, du weißt du willst es auch!

Bruharharhar!
DasDAS

Strohvioline

Strohvioline

Heute mal ein bißchen Instrumentenkunde: Die herrliche Strohvioline!

Die Strohvioline wurde um die Jahrhunderwende zu Beginn der Musikaufzeichnung entwickelt, um den Klang einer Violine auf die damals üblichen Wachsplatten aufnehmen zu können. Sie ist eine Mischung aus Violine und Saxophon, deren Beliebheit bei Musikern allerdings schon zu Lebzeiten begrenzt war. In jüngster Zeit haben Bands wie Sigur Ros sich dieses Instruments wieder bemächtigt da der schnarrende Sound ziemlich einzigartig ist.

Hier ein tolles Video von 1941 aus dem New York Metropolitan Opera House 1941:

Wer jetzt sich eine zulegen will, um auch für 8Bit ADPCM 11Khz Violinenkonzerte gerüstet zu sein, wende sich an Folk Friends.

Schnirr,
DasDAS

Rechtschreibfehler im Netz…

Bart

…können sehr lustig sein! Z.B. wenn man sich bei der Web-Adresse der werten Kollegen von Vintage King vertippt und das „g“ mit einem „k“ vertauscht (not work safe!). Paris will never be the same again!

Merci,
DasDAS

danke gearslutz!

16BIT HYPE: Compilation

Wir sind nicht die einzigen 16BIT Fans: hier eine liebevolle Youtube-Compilation von mehreren Tracks.
Gesucht: die Musik für Cinemawares Wings. Wer sie haben sollte, bitte posten!

Gerührt,
DasDAS

Wurst-Synthesizer

Circuit Bending für Fleischfresser.

Oink,
DasDAS

Das Theremin und die Kuhherde

Tiere lieben das Theremin! Wir hatten schon Katzen, die Theremin spielen und jetzt wird eine Kuhherde betört.

Muuh,
DasDAS

Freitag Abend Horror Special: ProTools Bugs

Pro Tools Bug

Talk about bad promo: der ProTools User poly915 hat einen YouTube Channel eröffnet, der sich nur um ProTools Bugs dreht. Damit will er die in ihrer Updatepolitik chronisch laxen Digidesign dazu bringen, endlich Bugfixes zu veröffentlichen. Viel Glück bei diesem noblen Vorhaben!

Bzzzzz,
DasDAS

via gearslutz

PROPHET 8! ! !!!!!!!!

Dave Smith, der Erfinder des Prophet, den die meisten von uns wohl nur als VST kennen, hat in aller Still und Heimlichkeit einen neuen 8-stimmigen Analogsynthesizer entwickelt und der heisst ---------- Prophet 8!

Und das Tolle: es ist keine Vaporware mit unbestimmten Releasedatum, sondern wird schon nächste Woche ausgeliefert!

Und so klingt er:
MP3 Prophet 8

Und so sieht er aus, wenn mann die Nase draufpresst:

Preis: 2200$

Haben wollen!

Aber fast noch lieber die mit Roger Linn entwickelte BoomChik Drummachine:
BoomChik

Doch wann die kommt, steht noch in den Sternen.

Oh Yeah!
DasDAS

via MatrixSynth